Am kommenden Wochenende findet in Remagen das wichtigste Jugendturnier im Südwesten Deutschlands statt. Knapp 180 Kinder und Jugendliche aus Hessen, dem Saarland, Thüringen und Rheinland-Pfalz konkurrieren bei den „Südwestdeutschen Meisterschaften“ um die begehrten Plätze für die Deutschen Meisterschaften Mitte Februar im hessischen Bad Vilbel.

Mit am Start sind auch zahlreiche Jugendnationalspieler, so dass für hochklassigen Sport in der Rheinhalle gesorgt sein wird. Aus Sicht des Badminton Clubs Remagen ist das Gemischte Doppel Annika Konder und Vincent Wansorra das „heißeste Eisen im Feuer“. Die beiden führen die Südwestdeutsche Rangliste an und erreichten beim ersten Deutschen Ranglistenturnier der Saison einen Platz unter den Top 8 von Deutschland. Somit gehen die beiden in ihrem letzten Jugendjahr als einer der favorisierten Paarungen an den Start.
Ebenso gute Chancen auf einen „Qualiplatz“ haben die Schwestern Annica und Katharina Rohbeck, die in den Altersklassen U 17 bzw. U 15 mit ihren Partnerinnen aus Hessen / Saarland ebenfalls zum Kreis der Favoritinnen gehören.

Unterstützt wird das Turnier von Dunlop Sport mit seiner Badmintonmarke Carlton als Balllieferant, Tönissteiner ist für Getränkeversorgung zuständig und das Hotel Pinger fungiert als offizielles Turnierhotel für die Spieler und Betreuer. Daneben konnten mit Lotto Rheinland-Pfalz, der Energieversorgung Mittelrhein (EVM), der Kreissparkasse Ahrweiler sowie McDonalds weitere namhafte Sponsoren für die Ausrichtung gefunden werden.